Seite 1 von 1

DER Kalender für 2023

Verfasst: So 22. Mai 2022, 10:10
von myfatherseye
Hallo, liebe Mitlesenden!

Im Zusammenhang mit den Vorbereitungen auf unser lang ersehntes Forumstreffen im kommenden Jahr wurde auch die Bitte an mich herangetragen, wieder einen Kalender zu gestalten. Das mache ich sehr gerne.
Schön wäre natürlich gewesen, wenn das Treffen schon in diesem Jahr stattgefunden hätte und wir den Kalender zu diesem Anlass hätten verteilen können. Aber diese Möglichkeit eröffnet sich dann vielleicht im kommenden Jahr.

Im Kalender für 2023 sollen von uns geschätzte, aber leider schon verstorbene Interpreten und die nachrückende junge Generation zu Ehren kommen. Das verbindende Element soll der Blues sein, Arbeitstitel: „Blues – Heroes and Youngsters“.
Wer von euch kann und möchte dazu Fotos beisteuern? Es können auch Papierabzüge sein, die ich dann einscannen würde. Vielleicht hat der Eine oder Andere aus seiner Sturm- und Drangzeit noch rare Schätzchen im Schuhkarton?
Schön wären Photos von BB King, Stevie Ray Vaughan, Johnny Winter, Tom Petty, Ginger Baker, George Harrison, John Lennon, JJ Cale, Duane Allman, Billy Preston… Ich hoffe, das sind keine zu frommen Wünsche. :oops: Bitte schreibt mir über PN, ob ihr euch daran beteiligen könnt und wollt. Und wer schon im Voraus einen oder mehrere Kalender bestellen möchte, kann das natürlich auch gleich tun.

Bis Ende Juli sollten wir die Bilder beisammen haben.
Dann beginne ich mit dem Layout. Letzter möglicher Bestelltermin ist der 31. August. Wer noch ein ausgefallenes Weihnachtsgeschenk braucht – hier ist DIE Chance! :!:

Ansonsten ist das Procedere das gleiche, wie im vergangenen Jahr. Stevie kümmert sich um die Finanzen und wird alle Interessenten zu gegebener Zeit informieren.

Nun wünsche ich euch fröhliches Kramen im Schuhkarton und auf den Festplatten!

Liebe Grüße!
myfatherseye

Re: DER Kalender für 2023

Verfasst: Do 14. Jul 2022, 21:31
von myfatherseye
Hallo Ihr Lieben!
Darf ich euch noch mal daran erinnern, dass ihr bis Ende Juli in euren Bildarchiven nach Photos schon verstorbener und junger Blues-Heroes wühlen solltet? Es wäre doch schön, wenn der Kalender fürs kommende Jahr aus Beiträgen mehrerer Forumsmitglieder bestehen würde.
LG
myfatherseye

Re: DER Kalender für 2023

Verfasst: Do 21. Jul 2022, 00:53
von smile07ec
Hallo Uta....,

ich schätze den Kalender, kaufe ihn auch jährlich. Aber mich stört grad massiv an den Themen, dass sie fast nur die Vergangenheit bzw. das Thema Blues beinhalten. Musik ist so vielfältig. Interpreten ebenso. Weshalb diese permanente "Begrenztheit"? Dies ist doch ein Musikforum und Musik ist soviel mehr als nur Blues und "Alte Helden".

Ich weiß, ich passe hier eigentlich nicht rein, weil für mich diese Begrenztheit nicht existiert. Ich fände trotzdem mal ein scheuklappenferneres Thema beim Kalender sehr erfrischend.

LG Petra

Re: DER Kalender für 2023

Verfasst: Fr 22. Jul 2022, 13:13
von myfatherseye
Liebe Petra,

mit Verwunderung habe ich deinen Beitrag gelesen. Besonders den Vorwurf der „Scheuklappen“ weiße ich entschieden zurück!
Der Name unseres Forums ist dir ja bekannt. Nun haben sich in den letzten zwei Jahren leider Identifikationsprobleme mit dem Namenspatron ergeben. Nichts desto trotz bekennen sich die meisten Leute hier zu Claptons Musik. Und warum tun sie das? Sie lieben seinen Musikstil. Ich schrieb schon, dass dieses Forum noch nie ein reines Claptonforum gewesen ist. Aber ein roter Faden zieht sich dennoch durch, nämlich die Liebe der meisten hier vertretenen Leser zum Blues u.ä. Das sind die Musikstile, die uns verbinden und ich verstehe nicht, warum in einem Kalender dieses Forums jetzt ein buntes Sammelsurium an Interpreten auftauchen soll, die damit rein gar nichts zu tun haben. Ich finde, wir haben das Themenspektrum schon erweitert, indem wir Photos z.B. von John McLaughlin, Colosseum und Procol Harum reingebracht haben. Aber alle hatten doch im weitesten Sinne was mit Clapton oder seiner Musik zu tun.
Petra, du kannst gerne Vorschläge zum Inhalt oder auch Photos beibringen. Rainer, Stevie und ich sichten jedes Jahr das eingegangene Bildmaterial und suchen nach Themen und Qualität das Passende aus. Im Vorfeld eines jeden Kalenders machen wir uns wirklich Gedanken über seinen Inhalt, um gerade nicht einen ausschließlichen Clapton-Kalender zu machen. Aber es gibt Grenzen. Micha und ich z.B. besuchen häufig Jazzkonzerte, in denen ich auch fotografiere. Bis jetzt habe ich mich immer Michas Wunsch widersetzt, davon Bilder in den Kalender zu bringen. Sie passen da nicht rein! Das gilt genauso für Schlager, seichten Rock oder Pop und was es sonst noch für Scheußlichkeiten gibt.

Es würde mich wirklich interessieren, wie andere darüber denken.

LG
Uta

Re: DER Kalender für 2023

Verfasst: So 7. Aug 2022, 04:27
von smile07ec
Liebe Uta,

entschuldige bitte meine sehr späte Antwort, aber uns hat Covid erwischt - und mich ganz besonders. Jetzt geht's langsam wieder.

Sorry, ich wollte hier niemanden verletzen oder verurteilen und - wie gesagt - ich schätze den Kalender und kaufte ihn deshalb auch von Anfang an sehr gerne.

Dein vorletzter Satz ist es, der eigentlich meinen "Scheuklappen-Satz" ausdrückt, Uta. Natürlich will hier keiner Schlagerhelden oder irgendwelche Heroes der Insta-Gen im Kalender haben. Selbstverständlich würde das nicht passen! Aber es gibt doch auch ein Dazwischen. Ich bin Jemand, der sich sehr vorurteilslos alles mal anhört, denn ich meine, dass man nur Urteile darüber fällen kann, wenn man überall mal reinhört. Heißt nicht, dass mir das alles gefällt, aber ich werde auch durch diese Offenheit immer wieder positiv überrascht. Ich persönlich gehe da relativ offen ran und das ist es, was ich hier ziemlich vermisse.

Ja, ich kann mich im Stadion für die inzwischen seichten Songs von Coldplay begeistern, weil sie einfach was rüberbringen. Ich habe aber keine einzige CD von denen und manche Songs drücke ich im Radio weg. Klar sind hier Leute online, die anders als ich sind. Die begleitet EC und der Blues ihr ganzes Leben und selbstverständlich wollen die auch eher "zusammengefasste Musiker Ihres Genres" im Kalender sehen. Ist auch ok!

Ich sprach nur für mich persönlich!!! Ich habe immer mehr das Gefühl, hier nicht reinzupassen - wohl auch, weil mich eben nicht nur der Blues und EC in meinem bisherigen Leben begleiteten. Ich war immer offen für alle Arten von Musik und hörte mir auch alles an. Manches gefiel mir, vieles nicht, einiges liebte ich. Querbeet (nur bei Schlager und Volksmusik krieg ich Bauchweh - aber ich hör rein, wenn's denn sein muss)!!!!

Ich wollte ausdrücken, dass mir PERSÖNLICH in dem Kalender MEINE Vielfalt etwas fehlt. Dazu gehören auch Musiker wie Chris Rea, Nick Cave, Al Jarreau, Bobbie McFerrin, Chick Corea, The Cure, Die Stones....
Was wurde eigentlich aus dem Vorjahres-Thema mit den alten Konzertmitschnitten? Das gefiele mir, aber ich habe leider nur sehr schlechte Abzüge von Bildern aus den 1979/80er Festivals und Konzerten. Die Stimmung damals kommt zu 100 % rüber in den Fotos, aber ich hatte anfangs selbst keine Kamera und später nur "Ritschratschs", die sehr schlechte Bildqualität fabrizierten. Fotos, die die damalige Stimmung ausdrücken, fände ich so klasse.

Dein vorletzter Satz drückt genau aus, was ich mit den "Scheuklappen" meine: "Das gilt genauso für Schlager, seichten Rock oder Pop und was es sonst noch für Scheußlichkeiten gibt". Es gibt noch einiges dazwischen, Uta, und für mich wäre es eine Bereicherung, da auch ein bisschen was mit in die Kalendergestaltung einfließen zu lassen. Dass Ihr Euch wahnsinnig ins Zeug legt mit dem Kalender, ist mir bewusst. Und das Ergebnis kann sich auch regelmäßig sehen lassen. Aber hier bin ich z. B. auch auf Michas Seite. Warum kann z. B. Jazz nicht wenigstens eine Seite bekommen? An Stil mangelt es dieser Musikrichtung doch nun wirklich nicht.

Sorry, ich wollte hier niemanden maßregeln oder vor den Kopf stoßen. Ich drückte einfach nur meine persönliche Meinung aus.

LG Petra