Seite 6 von 28

Re: Eric Clapton & Zucchero,29.05.2022 Waldbühne Berlin

Verfasst: Di 5. Okt 2021, 22:01
von smile07ec
Falsch!
Ich - und sicher einige andere hier - erwarten weder ein "2 Stunden High Energy-Konzert", noch eine Setlist voller Überraschungen.

Richtig!
Die anderen Besucher haben eine andere Erwartungshaltung als wir. Sie wollen hauptsächlich die Standards/Hits und wären enttäuscht, "Wonderful Tonight", "Tears in Heaven", "Layla"... nicht zu bekommen. Wäre ich damals 2008 auch gewesen, als ich ihn zum ersten Mal live sah, wobei "Tears..." wirklich fehlte. Diese Songs mag ich auch heute noch gern in der Setlist.

In Mannheim hatte er gar nicht so viel geändert und trotzdem eines der besten Konzerte der letzten Zeit geliefert. Es reichte Spielfreude, "Holy Mother" und die Überraschung mit der doppelten Layla, um uns total happy zu machen. Also so anspruchsvoll sind wir gar nicht in unserer Erwartungshaltung. Das Ärgernis ist, dass er zu oft nicht bereit ist, uns wenigstens dieses bisschen zu geben. Die Berliner hätten sicher nichts gegen eine elektrische "Layla" und auch sicher nichts gegen "White Room", "Holy Mother" oder ein schönes Akustik-Set mit Songs, die sowohl Ersthörer wie auch Fans begeistern. Ist ja nicht so, dass er keine Auswahl hätte.

Er macht es sich einfach leicht oder stellt auf stur. Niemand hier fordert Unmögliches von ihm, sondern nur Respekt seiner Fanbase gegenüber. Den könnte er zeigen, indem er abliefert was für ihn möglich ist, anstatt lustlos das Ding hinter sich zu bringen. Dass er es noch kann beweist er doch immer wieder. Aber er mag nicht. Das ist das eigentliche Problem an der ganzen Sache - und vollkommen unnötig.

Es gibt genügend Musiker in seinem Alter, die gesundheitlich viel angeschlagener sind als er. Die liefern auch kein "2 Stunden High Energy-Konzert", aber sie geben das Beste, das ihnen noch möglich ist und deren Fans stehen zurecht hinter ihnen trotz großer Live-Defizite. Hier zeigt sich der Charakter eines Menschen und der war noch nie EC's Stärke.

LG Petra

Re: Eric Clapton & Zucchero,29.05.2022 Waldbühne Berlin

Verfasst: Di 5. Okt 2021, 22:05
von LesPaul
Special Guest, das ist meine Vermutung:
„ Am 4. Juni 2019 holte Eric Clapton Kurt Rosenwinkel als Gast auf die Bühne der Mercedes-Benz Arena in Berlin. Vor 12.000 Zuschauern spielten sie gemeinsam zum Show-Finale die Songs „Cocaine“ und „Before You Accuse Me“.“
Rosenwinkel lebt in Berlin.
Liebe Grüße
LesPaul

Re: Eric Clapton & Zucchero,29.05.2022 Waldbühne Berlin

Verfasst: Di 29. Mär 2022, 14:35
von LesPaul
Habe eine Email bekommen, die Beginnzeit hat sich geändert und der Special Guest ist auch verschwunden. :(
Zu Ihrem Event

29.05.2022 16:30 Uhr 
Eric Clapton + Zucchero + Special Guest in BERLIN, 
Waldbühne Berlin 

haben wir wichtige Neuigkeiten:

Der Veranstalter hat uns mitgeteilt, dass Ihr Event verlegt wurde. Die neuen Veranstaltungsdaten lauten:

29.05.2022 18:00 Uhr 
Eric Clapton + Zucchero in BERLIN, 
Waldbühne Berlin

Re: Eric Clapton & Zucchero,29.05.2022 Waldbühne Berlin

Verfasst: Di 29. Mär 2022, 14:50
von smile07ec
Soeben per Email erhalten:

zu Ihrem Event  

29.05.2022 16:30 Uhr 
Eric Clapton + Zucchero + Special Guest in BERLIN, 
Waldbühne Berlin 

und der Ordernummer ....... haben wir wichtige Neuigkeiten:

Der Veranstalter hat uns mitgeteilt, dass Ihr Event verlegt wurde. Die neuen Veranstaltungsdaten lauten:

29.05.2022 18:00 Uhr 
Eric Clapton + Zucchero in BERLIN, 
Waldbühne Berlin 
  

Ihre Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit. Bewahren Sie Ihre Tickets einfach auf, Sie müssen nichts weiter tun.  

Sie erhalten von uns mit einer später folgenden E-Mail weitere Informationen, sofern der Veranstalter eine Rückabwicklung anbietet.


Das finde ich jetzt schon dreist. Schweineteure Tickets für DREI Künstler und eine Show ab 16.30 Uhr gekauft und dann entfällt der Special Guest ersatzlos, die Show wird um eineinhalb Stunden gekürzt und am Ticketpreis ändert sich nichts. Zumindest irgendein "Special" als Ersatz würde ich hier erwarten (Merch-Produkt/CD/Cateringgutschein...). Dass Robert Cray wohl der Special Guest war, ist nun ziemlich offensichtlich. Dass es nicht einfach sein würde, Ersatz für ihn zu finden, ist auch klar. Aber einfach ohne jeglichen Ausgleich das Konzert um ganze EINEINHALB Stunden und einen Akteur zu kürzen und mit nichts den Ticketkäufern entgegenzukommen, ist schon mehr als dreist. Eineinhalb Stunden sind die aktuelle Normalspielzeit eines kompletten EC-Konzerts. Uns wird hier quasi ein komplettes Konzert gestohlen.

Bin gespannt, ob es eine Rückabwicklung gibt und überlege, das dann zu machen. Wie denkt Ihr drüber?

LG Petra

PS: Und NEIN, dies ist kein EC-Bashing

Re: Eric Clapton & Zucchero,29.05.2022 Waldbühne Berlin

Verfasst: Di 29. Mär 2022, 16:27
von Stevie
Auf alle Fälle wird Van Morrison nicht als überraschender Special Guest auftreten, das ist doch positiv.

Das die einfach das Event um 1,5 Stunden kürzen, ohne eine Ersatzleistung anzubieten, ist an Dreistigkeit kaum zu überbieten. Ob das eine Kartenrückgabe berechtigt - da habe ich meine Zweifel, da die anderen beiden Hauptacts auftreten. Der Special Guest ist ja namentlich noch nicht einmal bekannt. Letztendlich können die auch einen Kurt Rosenwinkel aufbieten und gut ist.

Re: Eric Clapton & Zucchero,29.05.2022 Waldbühne Berlin

Verfasst: Di 29. Mär 2022, 16:37
von Dominik
Vorhergehenden Berichten zufolge war Robert Cray als Vorband zu den EC-Konzerten auf der Tour geplant. Der hat bekanntlich vor wenigen Monaten seine Zusammenarbeit abgesagt. 90 Minuten fallen dadurch nicht weg, die Vorband spielt i.d.R. 45-60 Minuten und danach gibt's nochmal eine Pause. Aber ja: Insgesamt sehr ärgerlich. Nur der Ärger wird leider nicht viel helfen. Da kann ich nur empfehlen: Sich dennoch auf das Konzert freuen oder die Tickets noch schnell weiterverkaufen. Ein Umtausch bei Eventim, da weiß ich nicht, ob die das machen.

Re: Eric Clapton & Zucchero,29.05.2022 Waldbühne Berlin

Verfasst: Di 29. Mär 2022, 18:06
von smile07ec
Ja, Van ist raus - das ist positiv :roll: Und Ja, es fehlen nicht eineinhalb Stunden Spielzeit, aber immerhin ein Künstler und sein kompletter Beitrag, den wir ja mitbezahlt haben. Diese geplanten Mehrausgaben sind doch bei den Ticketpreisen mit reingepackt. Das ist kein Gratiszuckerle, das sie uns geschenkt haben.

Deshalb ärgert mich diese Selbstverständlichkeit, mit der wir diese doch gravierende Änderung einfach hinnehmen sollen. Klar kann sowas immer mal vorkommen, aber dann wäre es doch nur fair, wenn Veranstalter und Künstler versuchen würden, sich wenigstens um etwas Good Will zu bemühen. Nen kostenlosen Code zum runterladen des Audio-Konzerts, ne Vergünstigung beim Merch oder bei der nächsten CD, meinetwegen auch was vom Catering… - irgendwas halt, das zeigt, dass sie versuchen, diese Eventminderung wenigstens etwas auszugleichen. Wie gesagt, sie haben uns Kosten aufs Auge gedrückt, die sie jetzt nicht mehr haben und es scheint ihnen egal zu sein. Das ist einfach nur unverschämt.

Ich warte jetzt mal ab, ob noch eine Email kommt, in der sie ne Rückabwicklung anbieten. Auch das wäre für mich ein Zeichen des Entgegenkommens und ich würde drüber nachdenken, die Tickets trotz dieser Möglichkeit zu behalten.

Mal sehen. Ich bin sicher nicht die Einzige, die so denkt und ich kann mir gut vorstellen, dass die grad einiges an Post oder Anrufen bekommen.

„Sich auf‘s Konzert freuen oder die Tickets verkaufen“ haut nicht ganz hin. Die waren vor dieser Minderung schon kaum bis garnicht loszukriegen und das wird sich mit dieser Aktion nicht gebessert haben. Besonders unsere knapp 300 Euro-Plätze kauft doch kein Mensch nach dieser Geschichte.
„Auf‘s Konzert freuen“? War ich grad wieder dabei, jetzt tu ich mir wieder schwerer damit. Mal abwarten. Vielleicht kommt ja noch ne gute Lösung - oder doch wieder Vorfreude und ein schöner Abend, der den Ärger vergessen lässt.

LG
Petra

Re: Eric Clapton & Zucchero,29.05.2022 Waldbühne Berlin

Verfasst: Di 29. Mär 2022, 21:48
von frank
Petra, ich hab das Gefühl, zwischen Dir und Deinem Glück stehst vor allem Du selbst. Man geht doch nicht auf ein EC-Konzert wegen der Special Guests. Ganz im Gegenteil: Jeder dieser Special Guests kommt am Ende auf die Bühne und klaut dem Meister ein Solo. Ich habe EC viele Male live gesehen und echt jetzt: Ich empfand jedes Solo von DBII, DT oder auch Robert Cray als überflüssig. Füllmaterial. (Bei Albert Lee würde ich anders entscheiden. Aber das war vor meiner Zeit. Und Jimi Hendrix mit Cream oder SRV hätte ich schon auch cool gefunden…)

Also, wäre ich in Berlin dabei, wären das keine bad news für mich.

Liebe Grüße
Frank

Re: Eric Clapton & Zucchero,29.05.2022 Waldbühne Berlin

Verfasst: Mi 30. Mär 2022, 05:42
von smile07ec
Natürlich geht man wegen eines angekündigten Special Guests nicht in ein Konzert, sondern vorallem wegen der Hauptakteure.

Aber wenn man völlig überteuerte Tickets anbietet, geheimnisvoll mit einem Special Guest und einem langen Konzerttag wirbt, die Leute in den sauren Apfel beißen und das viele Geld hinlegen, dann haben die Käufer - finde ich - auch Anspruch auf diese Leistung.

Ich bin in der Regel auch kein Freund von Supports und habe schon einige grauslig überflüssige erlebt. Aber es waren auch schon einige tolle Highlights dabei, an die ich noch gern zurückdenke.

Es geht mir hier auch weniger um den Auftritt eines dritten Künstlers, sondern um die Tatsache, dass hier einfach etwas ersatzlos gestrichen wird, mit dem auch zum Kauf gelockt wurde und dem Käufer nichtmal der Ansatz einer kleinen Entschädigung dafür angeboten wird. Wenn Du ein Auto mit einem beworbenen Zusatzteil kaufst, dann willst Du es doch auch haben und verzichtest nicht einfach kommentarlos zum selben Preis darauf. Wegen diesem Zusatz hast Du das Auto sicher nicht gekauft, aber es letztendlich doch mitbezahlt.

Mich ärgert die Selbstverständlichkeit, mit der hier eine angekündigte Leistung einfach gestrichen wird. Ist kein Problem, wenn sowas mal passiert, aber dann erwarte ich wenigstens etwas guten Willen, dieses Manko zumindest ein bisschen auszugleichen. Und - wie gesagt - schon das Angebot einer Rückabwicklung sähe ich als so einen Good Will. Bei normalen Ticketpreisen würde ich es einfach hinnehmen, bei einem 300 Euro-Ticket empfinde ich es als unglaubliche Dreistigkeit und Unverschämtheit.

Bin gespannt, ob nochwas kommt.

LG Petra

Re: Eric Clapton & Zucchero,29.05.2022 Waldbühne Berlin

Verfasst: Mi 30. Mär 2022, 10:22
von LesPaul
Hallo Petra,

ich glaube nicht, dass noch was kommt, sonst hätten sie es gleich in die Email geschrieben.

Einerseits gebe ich dir recht, die Tickets waren SEHR teuer, und das Angbot ist nun vermindert um den Special Guest und ggfs. 1,5 Stunden kürzer.

Andererseits weiß ich nicht, wer der Special Guest gewesen wäre, Robert Cray ist ja nicht sicher. Deswegen empfinde ich es jetzt nicht als Verlust.
Wenn das Konzert von 18-22 Uhr geht, reicht mir das auch.
Und Zucchero und Clapton sind an sich schon 2 große für ein Doppelkonzert.
Ich gehe jedenfalls hin und freue mich außerdem auf einen Berlin-Minitrip und verbinde das mit Besuch von Freunden und meinem Sohn…😍