Eric Clapton & Zucchero,29.05.2022 Waldbühne Berlin

Tourdaten, Infos zu Tickets, Fotos und Reviews
Louisblues
Beiträge: 90
Registriert: So 8. Jan 2012, 14:14

Re: Eric Clapton & Zucchero,29.05.2022 Waldbühne Berlin

Beitrag von Louisblues »

Hallo,

ich wundere mich über die Toleranz einiger hier :o
Wenn eine Leistung angeboten wird und es werden Tickets dafür verkauft und die Leistung wird anschließend nicht vollständig erbracht, dann kann man eine Kompensation in irgendeiner Form erwarten. Wenn das nicht geschieht, dann nennt man das schlichtweg Betrug :!:

Aber offensichtlich lassen sich manche Menschen immer wieder gern verar....

Gruß
Louisblues
"I'm too old for this shit" (Leathal Weapon)
Benutzeravatar
layla
Beiträge: 1035
Registriert: Do 5. Jan 2012, 01:22
Wohnort: Nahetal

Re: Eric Clapton & Zucchero,29.05.2022 Waldbühne Berlin

Beitrag von layla »

Hallo, liebe Leute,

ich bin auch der Meinung, dass man das nicht einfach so akzeptieren muss!
Wenn ihr nicht einverstanden seid mit dieser Berlingeschichte, wendet euch doch mal an den Hauptveranstalter
United Promoters in München. Eventim ist nur der Ticketverkäufer. Zuständig ist m.E. der Hauptveranstalter .
Auf deren Webseite steht immer noch die Ankündigung des Berliner Konzertes + special guest
Bei Rückfragen zu einem bereits gekauften Ticket wenden Sie sich bitte an Email: ticketing@up-ag.com
Aktuelle Infos zu Ersatzterminen und Ticket Gutscheinen finden Sie auf unserer Sonderseite "Corona"


Link: https://www.united-promoters.com/de/impressum.html

Viele Grüße
Layla
“When the power of love overcomes the love of power, the world will know peace.” (Jimi Hendrix)
Benutzeravatar
smile07ec
Beiträge: 966
Registriert: Mo 31. Dez 2012, 19:24
Wohnort: bei Nürnberg

Re: Eric Clapton & Zucchero,29.05.2022 Waldbühne Berlin

Beitrag von smile07ec »

Danke Layla, das hatte ich mir auch vorgenommen.
Aber ich will erst noch bis morgen abwarten, ob nicht doch eine neue Email kommt. Eventim hat ja eine zweite Email angekündigt für den Fall, dass der Veranstalter eine Rückabwicklung vorsieht (siehe mein Post mit dem Eventim-Text ganz unten).

Ich kann mir gut vorstellen, dass die vorab probieren, ob sich Widerstand zeigt und dann evtl. noch reagieren.

Es ist schön, dass ich mit meiner Ansicht nicht alleine bin. Ich will auch keinen "Aufstand" machen und wenn der Special Guest nur als "Füllmaterial" und "Soli-Wegnehmer" in einem EC-Konzert vorgesehen wäre, hätte ich auch kein Problem damit - im Gegenteil! Aber hier ändert sich ja an den Auftritten der Hauptakteure nichts. Die spielen weder länger, noch zusätzliche Soli. Es wird einfach nur ein kompletter Auftritt gestrichen und entsprechend die Zeit des Gesamtkonzerts gekürzt - zum selben Preis.
Das ist, als würde ich ein teures Special Edition-Album kaufen und die normale CD erhalten. Ich verstehe nicht, weshalb ich mir das gefallen lassen sollte. Ich fühle mich verarscht und übern Tisch gezogen. Und NEIN, ich stehe meinem Glück nicht selbst im Weg, wenn ich die Leistung erwarte, die ich bezahlt habe.

Mal gucken, vielleicht kommt ja noch ein Update. Wenn nicht, werde ich mich an den Veranstalter wenden - und ich denke nicht, dass ich die Einzige bin, die das tut.

Ich bin auch kein "Pfennigfuchser" - im Gegenteil! Ich habe hier z. B. ganz bewusst noch Tickets liegen für abgesagte Konzerte mit Gutscheinlösung. Seit Dezember könnte ich mir das Geld zurückholen, aber ich tu es nicht, weil es kleine Veranstalter sind, die eh grad ums Überleben kämpfen. Ich unterscheide da schon und unterstütze, wo es geht. Hier ist allerdings ein großer Veranstalter am Werk, der kräftig Geld kassiert und arrogant die Leistung kürzt ohne Entgegenkommen. Das ist ne ganz andere Sache! Weshalb sollte ich mir das bieten lassen?

LG Petra
Ich denke, ich muss nach vorn gehen - wo ich noch niemals gewesen bin. Anstatt zurück, wo ich war. Winnie, The Pooh
gooseman
Beiträge: 416
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 09:53

Re: Eric Clapton & Zucchero,29.05.2022 Waldbühne Berlin

Beitrag von gooseman »

Zum Totlachen. Der Hauptact selber ist Schwurbler und vertreibt durch seine Schwurbelei eine veritable Vorband. Die zusätzliche Kohle sackt er aber gerne ein - und alle pilgern hin. Ich fasse es nicht - das ist ein Grund zur Rebellion, aber es gibt ja keine "rebels" mehr. :lol:
Benutzeravatar
smile07ec
Beiträge: 966
Registriert: Mo 31. Dez 2012, 19:24
Wohnort: bei Nürnberg

Re: Eric Clapton & Zucchero,29.05.2022 Waldbühne Berlin

Beitrag von smile07ec »

Neee gooseman,
leider pilgern nur zwei oder drei Leute aus dem Forum nach Berlin, wovon zumindest eine etwas rebelliert :roll:
Diese Zurückhaltung hätte mich warnen müssen - klar! Trotzdem freute ich mich inzwischen wieder etwas auf diesen Abend und irgendwie möchte ich das auch weiterhin. Diese Verarsche macht es allerdings schwierig!

Ja, er ist Schwurbler, ja, er hat's verkackt! Mir ist grad trotzdem nicht zum lachen zumute, sondern eher zum heulen. Mein Mann mag EC nicht, deshalb war ich bisher auf allen Konzerten alleine. Mit Berlin wollte ich eigentlich erreichen, dass er ihn mal live sieht und dadurch evtl. seine Meinung etwas relativiert. Er mag Gilmore, Knopfler und unzählige Gitarristen bedeutender Bands. Ich hoffte auf ein besonderes Event mit vielleicht besonderen Highlights, die bestenfalls Zucchero und Special Guest aus ihm herauskitzeln. Mal so nen "richtigen" EC live zu erleben! Zu einem "normalen" EC-Konzert hätte ich meinen Mann niemals eingeladen, aber für Berlin sah ich ne Chance. Die irrigen Ticketpreise nahm ich als persönliches Geburtstagsgeschenk zu meinem 60. an mich selbst in Kauf. Ich hoffte einfach auf was Besonderes.

Bisher sieht es nach nem Komplettreinfall aus - aber ich hoffe weiter, dass ich doch noch positiv überrascht werde. Allerdings lasse ich mich nicht verarschen!

LG Petra

PS: Inzwischen entschied ich mich, doch nicht abzuwarten, sondern zu reagieren. Hier meine Email an den Veranstalter:

Hallo,
ich kaufte zwei Tickets für je knapp 300 Euro für das beworbene Event "Eric Clapton/Zucchero/+Special Guest in Berlin. Dieses Konzert wurde angesetzt für 16.30 Uhr mit drei Künstlern und zu genau diesen Konditionen bezahlte ich den Ticketpreis.

Nun erhielt ich die Information, dass der Special Guest ersatzlos gestrichen und das Event um 90 Minuten gekürzt wurde. Dies ist eine gravierende Minderung einer Leistung, die ich voll bezahlte und ich erwarte entsprechende Rückvergütung oder eine akzeptable Ersatzleistung. Mit Angebot/Kauf der Tickets entstand ein Vertrag, der einzuhalten ist. Wird mir die Leistung oder ein Teil davon verwehrt, ist das Vertragsbruch!

Ich erwarte zeitnahe Stellungnahme.

Vielen Dank und mit freundlichen Grüßen
Ich denke, ich muss nach vorn gehen - wo ich noch niemals gewesen bin. Anstatt zurück, wo ich war. Winnie, The Pooh
Benutzeravatar
smile07ec
Beiträge: 966
Registriert: Mo 31. Dez 2012, 19:24
Wohnort: bei Nürnberg

Re: Eric Clapton & Zucchero,29.05.2022 Waldbühne Berlin

Beitrag von smile07ec »

Ich erhielt heute schon Antwort. Das finde ich super.

EDIT:
Ich wurde aufgefordert, diesen Post zu löschen, was ich hiermit tue. Die Sache wurde für mich zufriedenstellend gelöst und ist somit für mich erledigt.


LG Petra
Zuletzt geändert von smile07ec am Mi 27. Apr 2022, 16:42, insgesamt 2-mal geändert.
Ich denke, ich muss nach vorn gehen - wo ich noch niemals gewesen bin. Anstatt zurück, wo ich war. Winnie, The Pooh
Sahne68
Beiträge: 33
Registriert: Do 5. Jan 2012, 12:32
Wohnort: Saarland

Re: Eric Clapton & Zucchero,29.05.2022 Waldbühne Berlin

Beitrag von Sahne68 »

Hallo smile07ec,

es ist zwar schön, daß der Promotor auf Nachfrage bereit ist, die Karten zurückzunehmen, aber letztendlich ist das nicht das Problem. Denn damit kann man sich ja die beiden anderen Künstler auch nicht mehr anschauen.
Ohne Vorankündigung wird ein Künstler unterschlagen, man bemüht sich scheinbar nicht, einen Ersatz zu finden. Daß sich EC mit seiner Schwurbelei ins Abseits katapultiert hat, steht außer Frage. Aber nach 2 Jahren Stillstand und den Einwurf entsprechender Münzen hätte man leicht einen Ersatz, auch hochkarätig, finden können.
Zusätzlich sollte man bedenken, daß alle Karteninhaber, die ihre Karten für die abgesagten Konzerte 2020 und 2021 behalten haben, dem Promotor einen zinslosen Kredit gewährt haben. Da sollte man doch mit einem Entgegenkommen in Form von vergünstigtem Merchandising oder Ähnlichem rechnen.
Ich werde das Gefühl nicht los, daß die Fans, die horrende Summen für Tickets ausgeben, nur noch als willige Kühe angesehen werden, die man bedenkenlos melken kann.
Für mich und meine Holde wird dieses Jahr in Düsseldorf nach über 40 Jahren EC definitiv Schluß mit dem Wahnsinn sein.

Sahne68
Benutzeravatar
smile07ec
Beiträge: 966
Registriert: Mo 31. Dez 2012, 19:24
Wohnort: bei Nürnberg

Re: Eric Clapton & Zucchero,29.05.2022 Waldbühne Berlin

Beitrag von smile07ec »

Hallo Sahne68,

schön, Dich wieder zu lesen.

Das ist richtig, was Du sagst. Hier bekommt man nur eine einzige Alternative als Entgegenkommen. Entweder man zahlt den vollen Preis für eine gravierend verminderte Leistung, oder man verzichtet komplett auf dieses Konzert. Ich hätte es mir auch anders gewünscht, denn wie ich schon schrieb, war ich absolut bereit dazu, die Tickets zu behalten. Mir hätte schon gereicht, wenn sie Bedauern gezeigt und von sich aus eine Rückabwicklung angeboten hätten. Ich hätte wohl davon abgesehen, die Minderung in Kauf genommen und auf ein schönes Konzert gehofft.

Nachdem nur aufgrund meiner Aufforderung eine Reaktion kam, die zwar freundlich, aber ohne jegliches Bedauern oder Bemühen als quasi Standardtext daherkam, war für mich eigentlich klar, dass die Tickets zurückgehen. Wer nicht will, der hat schon.
Mich wundert nur diese absolute Nichteinmischung von Zucchero. Dass EC das egal ist, hatte ich nicht anders erwartet, aber von Zucchero erhoffte ich mir schon eine Reaktion oder wenigstens den Versuch eines Entgegenkommens.

Nun gut, jetzt habe ich wieder 700 Euro (mit Van Morrison-Rückgabe) flüssig, die ich in Künstler investieren kann, die ihre Fans nicht als "zahlende Selbstverständlichkeit" sehen, sondern als das, was sie sind - Menschen, die sie groß gemacht haben und von deren Geld sie leben. Geben und nehmen ist das Zauberwort. Mit der Einstellung "Ich nehme Euch aus, denn Ihr könnt froh sein, mich sehen zu dürfen" kann es schnell einsam werden.

Ich finde es schade, in Berlin nun nicht dabeizusein, sehe es aber nicht als sehr großen Verlust. Mein Mann kommt nun doch um EC rum. Er ist nicht unglücklich darüber 8-)
Allen, die ihre Tickets behalten, wünsche ich ein schönes Konzert.

LG Petra
Ich denke, ich muss nach vorn gehen - wo ich noch niemals gewesen bin. Anstatt zurück, wo ich war. Winnie, The Pooh
gooseman
Beiträge: 416
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 09:53

Re: Eric Clapton & Zucchero,29.05.2022 Waldbühne Berlin

Beitrag von gooseman »

Petra, Respekt! Ich finde auch, dass man Eventim und den großen Veranstaltern ab und an mal zeigen muss, was nicht geht! Bei den kleinen halte ich es so wie Du. Viele Tickets habe ich denen eben nicht zurückgeschickt, obgleich die Konzerte verschoben oder abgesagt wurden. Aber diese Nummer, einfach einen Künstler ersatzlos zu streichen, finde ich auch absolut nicht OK. Man hätte das auch mit Merchandise oder Getränke Gutscheinen regeln können, aber so nicht.
Kleiner Tipp (obwohl ich nicht weiß, ob Du sie magst). Ich war nach gefühlten 25 Jahren das erste Mal wieder bei Bap. Über 3 Stunden, überraschenderweise richtig klasse. Und das für einen Preis, der wirklich in Ordnung war. Ab man muss es halt mögen...
Benutzeravatar
smile07ec
Beiträge: 966
Registriert: Mo 31. Dez 2012, 19:24
Wohnort: bei Nürnberg

Re: Eric Clapton & Zucchero,29.05.2022 Waldbühne Berlin

Beitrag von smile07ec »

Danke gooseman.
Ja, mir ging es hier wirklich ums Prinzip, bzw. um diesen absolut fehlenden Respekt gegenüber den zahlenden Kunden. Da verzichte ich lieber auf ein vielleicht doch sehr schönes Konzert. Der fade Beigeschmack hätte es mich wohl eh nicht richtig genießen lassen.

Zu BAP: Wolfgang Niedecken ist immer ein Garant für schöne Abende. Ich sah BAP noch mit Major in den 80ern am Beginn ihrer Karriere und vor ein paar Jahren "Niedeckens BAP unplugged" im Nürnberger Serenadenhof. Es war ein superschönes Konzert, obwohl es ziemlich stürmisch vom Wetter her war. Der Wind fegte durch die Spielstätte und es regnete irgendwann auch etwas. Trotzdem genossen wir jede Minute und ich denke, auch die Band hatte viel Freude.

Hier mal einer meiner Mitschnitte von damals:

https://www.youtube.com/watch?v=SM85-khk6wQ

LG Petra
Ich denke, ich muss nach vorn gehen - wo ich noch niemals gewesen bin. Anstatt zurück, wo ich war. Winnie, The Pooh
Antworten