Eric in Wien 04.06.2022 - NEW Concert

Tourdaten, Infos zu Tickets, Fotos und Reviews
Antworten
Brosnan
Beiträge: 49
Registriert: Di 23. Apr 2019, 00:23

Eric in Wien 04.06.2022 - NEW Concert

Beitrag von Brosnan »

Benutzeravatar
layla
Beiträge: 1035
Registriert: Do 5. Jan 2012, 01:22
Wohnort: Nahetal

Re: Eric in Wien 04.06.2022 - NEW Concert

Beitrag von layla »

Möchte jemand Tickets für Wien?
Für unsere Community sind Wien-Tickets reserviert.
Bitte PN an mich.
Gruß
Layla
“When the power of love overcomes the love of power, the world will know peace.” (Jimi Hendrix)
somebody2003
Beiträge: 236
Registriert: Mi 11. Jan 2012, 14:34

Re: Eric in Wien 04.06.2022 - NEW Concert

Beitrag von somebody2003 »

Tja, Wien wäre eine tolle Idee gewesen. Und immer eine Reise wert. Aber leider, leider... kann ich nicht.
LG, Albrecht
Livefan
Beiträge: 514
Registriert: Do 5. Jan 2012, 19:37

Re: Eric in Wien 04.06.2022 - NEW Concert

Beitrag von Livefan »

Hallo zusammen,

unter www.heute.at gerade gelesen: Eric Clapton sagt nur Wien-Konzert ab!!! Das Konzert am 04. Juni ist abgesagt. :o
Angeblich aus tourneelogistischen Gründen !?! Aus Veranstalterkreisen war zu hören, das der mäßige Ticketverkauf für die Absage des Konzerts verantwortlich sei. Ein Festhalten am Konzerttermin hätte sich nicht gerechnet :?: :( :?:

Hat da jemand gemerkt, das man bei den Ticketpreisen den Bogen überspannt hat. :roll:

Es grüßt Euch der Livefan ;)
Slowhand67
Beiträge: 7
Registriert: Mo 18. Dez 2017, 18:56

Re: Eric in Wien 04.06.2022 - NEW Concert

Beitrag von Slowhand67 »

@Livefan
Der Bogen ist schon länger überspannt - aus Prinzip gehe ich bereits seit Jahren nicht mehr zu seinen Konzerten.
Ich gönne ihm alles Geld der Welt, nur muss ich ja mit meinem Obolus die Abzocke nicht noch unterstützen.
Benutzeravatar
Squonk
Beiträge: 440
Registriert: Mo 17. Sep 2012, 22:14
Wohnort: Gießen

Re: Eric in Wien 04.06.2022 - NEW Concert

Beitrag von Squonk »

Ich finde, die Ticketpreis-Problematik ist kein EC-exklusives Problem, sondern ein genereller Trend bei dieser Kategorie Künstler - und in Deutschland nochmal extrem verstärkt durch die wirtschaftlichen Entscheidungen der deutschen Veranstalter. Ich weiche in den letzten Jahren deshalb verstärkt aufs europäische Ausland aus, um solche Künstler live zu sehen. So habe ich in den letzten zehn Jahren neben Clapton auch Leute wie Sting, Phil Collins, Elton John und kürzlich Genesis für rund 100€ auf Stehplätzen in Polen, Tschechien, Irland, Schweiz, den Niederlanden oder Dänemark gesehen. Für dieselbe Nähe zur Bühne hätte ich in Deutschland auf denselben Touren für daselbe Konzert jeweils das 3- bis 5-Fache bezahlt (für bescheuerte Sitzplätze).
Benutzeravatar
smile07ec
Beiträge: 966
Registriert: Mo 31. Dez 2012, 19:24
Wohnort: bei Nürnberg

Re: Eric in Wien 04.06.2022 - NEW Concert

Beitrag von smile07ec »

Ich finde die Ticketpreise auch langsam mehr als unverschämt, aber solange sie gekauft werden, wird sich daran nichts ändern - egal ob bei EC oder anderen Künstlern.

Was die Wien-Absage betrifft, denke ich, dass hier nicht nur die Preise sondern auch die Negativ-Schlagzeilen zum schleppenden Verkauf beitrugen. Die anderen Konzerte sind zwar so gut wie ausverkauft, aber wenn ich mir die Angebote nur im Eventim-Fansale ansehe, gibt mir das schon zu denken. Allein für das Münchner Konzert stehen dort ca. 70 Tickets zum Verkauf. Solche Mengen im Fansale sind mir ja total fremd. Und da ist noch kein Ebay oder Viagogo etc. dabei, wobei sicher einige Tickets auf mehreren Plattformen zu finden sind.

Horrende Ticketpreise plus Negativ-Schlagzeilen sind eben keine optimale Mischung, wenn man Hallen vollbringen will.

LG Petra
Ich denke, ich muss nach vorn gehen - wo ich noch niemals gewesen bin. Anstatt zurück, wo ich war. Winnie, The Pooh
gooseman
Beiträge: 416
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 09:53

Re: Eric in Wien 04.06.2022 - NEW Concert

Beitrag von gooseman »

Alles wird teurer - auch die Ticketpreise. Im Grunde genommen ist es gut, wenn mal eine Bremse gezogen wird. Eine Absage finde ich trotzdem die schwächste Lösung. Dann muss der Künstler eben vor halbleeren Rängen spielen. Anschließend kann das Management dann die Lage und die Preise beurteilen. Es sollte in erster Linie doch immer um die Fans gehen. Die wollen einen Act sehen. Für die schwachen Verkäufe können sie indes nichts.

Die Stones verkaufen seit Jahren Lucky Dip Tickets zu einem sehr humanen Preis. Vorteil: Man kommt relativ günstig rein. Nachteil: Man weiß vorher nicht wo man sitzen/stehen wird.
Antworten