Wie geht es Euch?

Die kleine Welt außerhalb der Musik
Benutzeravatar
smile07ec
Beiträge: 966
Registriert: Mo 31. Dez 2012, 19:24
Wohnort: bei Nürnberg

Re: Wie geht es Euch?

Beitrag von smile07ec »

smile07ec hat geschrieben: Fr 4. Mär 2022, 02:40 Danke Uli,

zum einen für den Song, zum anderen für die Aufgreifung dieses Threads.
Hier aber das Original, das ich passender finde

https://youtu.be/tHHWV0FtFuI

Grad wünsch ich mir irgendwie COVID als Nr. 1 Thema zurück. Ist das anmaßend?

Wie hier schonmal erwähnt, arbeite ich hauptsächlich mit sehr jungen Leuten zusammen. Momentan ist da Martha. Sie stammt aus Mariupol, ihre Familie/Freunde sitzen im Bunker in Charkiw. Das Haus ihrer Oma ist schon lange zerbombt. Tante oder Cousine wollten im Juli heiraten. Sie verstecken sich, denn sie haben Angst davor, dass er bei Entdeckung in den Krieg ziehen muss. Martha hat alles versucht, wenigstens Oma und Tante da rauszukriegen - keine Chance!!! Sie kommen an kein Geld mehr ran, um einzukaufen, Martha kann auch nix schicken. Sie steht hilflos und fix und alle hier!!!!
Weihnachten besuchte sie ihre Oma. Wir bewunderten ihre Fotos der Weihnachtsbeleuchtungen in Charkiw (auch Friedensplatz, von dem kaum mer was steht).

Valentina ist Russin. Die Familie mütterlicherseits lebt in Moskau. Auch sie kommen an kein Geld mehr ran und Valentina steht hilflos hier und verzweifelt vor Angst. Niemand aus ihrer Familie/Freundeskreis versteht diesen Krieg.

Beide haben sich nun endlich krankgemeldet. Bisher hielten die Mädels einfach irgendwie durch :cry:

Klar hab ich Angst, mach mir endlos Gedanken, was noch kommen mag. Ich seh ständig die Bilder der Kiewer vor Augen, die noch letzten Mittwoch im Café saßen und schon am nächsten Tag auf der Flucht waren.

Ich komme aus einer Flüchtlingsfamilie des 2. Weltkrieges und habe nun permanent die Schilderungen meiner Oma im Ohr. Papa bekam den Einmarsch Putins nicht mit. Als ich nachmittags kam und ihm davon erzählte, guckte er Mama an und sagte „jetzt gehen wir, wie wir gekommen sind“. Sie sind beide Jahrgang 1942 - geboren im Krieg.

Mir macht das grad alles sehr zu schaffen - Vergangenheit/Gegenwart/Zukunft. Musik ist und war immer wichtig. Trotzdem denk ich grad daran am allerwenigsten.

Bleibt gesund und drückt die Daumen, dass wir aus diesem Spuk wenigstens einigermaßen heil herauskommen. Und genießt alles Wesentliche und wirklich Wichtige!!!

LG Petra
Ich denke, ich muss nach vorn gehen - wo ich noch niemals gewesen bin. Anstatt zurück, wo ich war. Winnie, The Pooh
Benutzeravatar
smile07ec
Beiträge: 966
Registriert: Mo 31. Dez 2012, 19:24
Wohnort: bei Nürnberg

Re: Wie geht es Euch?

Beitrag von smile07ec »

Man sollte nachts um 3 Uhr besser schlafen. Irgendwie kam der Text als Zitat. Sorry
Werde es versuchen zu ändern, wenn ich zuhause bin.

LG Petra
Ich denke, ich muss nach vorn gehen - wo ich noch niemals gewesen bin. Anstatt zurück, wo ich war. Winnie, The Pooh
Benutzeravatar
Uli
Beiträge: 194
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 08:50
Wohnort: Swisttal
Kontaktdaten:

Re: Wie geht es Euch?

Beitrag von Uli »

smile07ec hat geschrieben: Fr 4. Mär 2022, 02:40 zum einen für den Song, zum anderen für die Aufgreifung dieses Threads.
Wobei ich hier das Original grad passender finde:

https://youtu.be/tHHWV0FtFuI
Das hast Du sicher recht. Ich wollte Joan Baez, die frühe Kämpferin gegen Krieg und für Recht und Gerechtigkeit, mit würdigen.
smile07ec hat geschrieben: Fr 4. Mär 2022, 07:50 Man sollte nachts um 3 Uhr besser schlafen. Irgendwie kam der Text als Zitat. Sorry
Werde es versuchen zu ändern, wenn ich zuhause bin.
Dein Text kam zweimal, einmal normal und einmal als Zitat.

Ich habe vorgestern auch länger gemacht und Musik gehört. Musik hilft mir in solchen Situationen.
Benutzeravatar
smile07ec
Beiträge: 966
Registriert: Mo 31. Dez 2012, 19:24
Wohnort: bei Nürnberg

Re: Wie geht es Euch?

Beitrag von smile07ec »

Ich lass das jetzt einfach mal doppelt. Frisst ja kein Brot. Danke für den Hinweis, Uli.

Dass Du deshalb die Joan Baez-Version ausgewählt hast, dachte ich mir schon und die ist auch klasse. Aber ich seh grad dauernd die Kinder vor mir. Wie sollst Du den Kleinen erklären, was da passiert?! Mich macht das ganz krank, vorallem weil man wirklich nicht weiß, wie das wieder normal werden soll. Das ist so eine Gratwanderung. Ein Schritt zuviel ist Abgrund, einer zuwenig ebenso. Wenn einer die Nerven verliert oder falsch handelt, ist das nicht mehr zu stoppen - und das direkt vor unserer Haustür, im 21. Jahrhundert. Irgendwie wünsch ich mir echt grad wieder Covid als Hauptthema zurück.

Hoffen wir, dass wir da heil durchkommen. Irgendwie kommt mir dieser Satz sehr wiederholend vor :cry:

LG Petra
Ich denke, ich muss nach vorn gehen - wo ich noch niemals gewesen bin. Anstatt zurück, wo ich war. Winnie, The Pooh
Sahne68
Beiträge: 33
Registriert: Do 5. Jan 2012, 12:32
Wohnort: Saarland

Re: Wie geht es Euch?

Beitrag von Sahne68 »

Hallo zusammen,

da fällt mir noch ein weiteres beängstigendes Lied einer leider vergessenen deutschen Band ein.
Ihre Kinder Toter Soldat
https://www.youtube.com/watch?v=rtwpxEHPsBA

paßt auf euch auf


Sahne68
Antworten