Eric und Nathan east

Aktuelles und Vergangenes aus seinem Leben und seiner Musik
dark
Beiträge: 3
Registriert: So 22. Jan 2012, 22:38

Eric und Nathan east

Beitrag von dark » Fr 27. Jan 2012, 16:56

Hi Leute

Ich habe mal eine Frage an die Veteranen hier :)
Weiß eigentlich jemand, wieso Nathan East und Clapton sich musikalisch getrennt haben ?
Und hat er heute noch Kontakt mit Ihm?
Für mich persönlich war die Zeit 1985 bis 1995 mit Eric und seiner Band ( auch musikalisch ) die beste was mir gefallen hat!

Danke für Infos :)

dark

EricsBadge
Beiträge: 3143
Registriert: Mo 23. Jan 2012, 12:16
Wohnort: HSK & Emden

Re: Eric und Nathan east

Beitrag von EricsBadge » Mo 30. Jan 2012, 12:31

Ich denke eine Trennung hat es nicht gegeben. Wird nur ein zeitliches Problem sein. Hängt sicher entscheidend mit dem großen Erfolg von Fourplay zusammen. Außerdem hat er 2010 zusätzlich noch Mike Porcaro bei Toto ersetzt. Jetzt tourt er mit Fourplay und Toto weltweit, ein Blick in die Tourliste von Fourplay und Toto 2012 sagt genug.

Ein Text auf seiner Website, der eigentlich alles erklärt:
Their first record, 1991's Fourplay, sold over a million copies and remained at the number one position on Billboard's contemporary jazz charts for 33 weeks. Their next LP, 1993's Between the Sheets, reached number one, went gold, and received a Grammy nomination. In 1995, their third gold album, Elixir, inherited the number one position from Kenny G's Breathless and remained on the charts for more than 90 weeks. Fourplay's 4 album entered the jazz charts at number one when guitarist Larry Carlton joined the band. Now, after fifteen years together, nine CD's and 5 Grammy nominations, Fourplay's X CD debuted at number one (Billboard Contemporary Jazz) remaining there for more than two months.

CaPo
Beiträge: 49
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 17:07

Re: Eric und Nathan east

Beitrag von CaPo » Mi 1. Feb 2012, 17:50

Ich denke auch, daß Nathan East nur deshalb nicht mehr in Erics Band ist, weil er sich mal anderen Projekten zuwenden wollte...Abwechslung macht ja das Leben bunter.
Ich denke sogar, daß er und Eric privat noch ab und zu Kontakt haben.
Und...eine Wiederkehr in die Band würde ich auch nicht ausschliessen....Steve Gadd war auch jahrelang nicht mehr dabei und kam dann wieder.
Wobei ich Steve Jordan und Abe Laboriel keineswegs schlechter fand...nur anders...man muß einfach mal sagen: EC hat ein seeeehr gutes Händchen für die Auswahl seiner Mitmusiker!

Zum Thema Nathan East kommt mir noch ein EC-Interview aus früheren Zeiten in den Sinn...darin wurde auch die Frage gestellt, welche Bassisten er denn, neben Nathan East, noch zur Spitzenklasse zählt....Antwort: "Nathan Watts (Stamm-Bassist von Stevie Wonder) and Willie Weeks"

Und siehe da...den Willie hat er ja jetzt. Er ist nicht so ein "Showman" wie Nathan East, der ja auch Gesangsparts übernommen hat, sondern eher introvertiert und im Hintergrund. Aber gut isser auf jeden Fall.
Wie sagen doch viele Musikkenner? Einen guten Bassisten bemerkt man erst dann, wenn er nicht spielt...

Grüße
Carsten

darkstar90
Beiträge: 321
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 00:21

Re: Eric und Nathan east

Beitrag von darkstar90 » Do 2. Feb 2012, 01:06

Nathan East, Greg Philliganes, Phil Collins - Relikten aus der Mainstream-Zeit Claptons Ende der 80er und Anfang 90er. Alles begnadete Musiker, doch heute für Eric kein Thema mehr (zum Glück). Alles viel zu glatt und perfekt (Clapton ist nicht TOTO). Seit dem R. Johnson-Album steht der authentische Blues wieder mehr im Fokus und Musiker wie Trucks, Weeks & Co. Und Stage-Showman braucht er auch nicht mehr, nur abwechslungsreichere Setlists wären schön!
Holger

Benutzeravatar
Sally
Beiträge: 413
Registriert: Do 5. Jan 2012, 16:43

Re: Eric und Nathan east

Beitrag von Sally » Do 2. Feb 2012, 18:48

Ein sehr interessantes und aktuelles Interview mit Nathan, ausgesprochen sympathischer Typ....der Basser mit dem schönsten Lächeln :) Also es würde mich schon freuen, ihn mal wieder mit EC auf der Bühne zu sehen :lol:

http://www.youtube.com/watch?v=HAis2VGCnU8

Gruß

Sally

ECCOLLECTOR
Beiträge: 54
Registriert: Mo 9. Jan 2012, 19:42

Re: Eric und Nathan east

Beitrag von ECCOLLECTOR » Sa 4. Feb 2012, 11:08

hab eric auch darauf angesprochen als ich ihn das letzte mal traf - doch für ihn ist nathan kein thema mehr - er sagte er wäre ihm zu "show off". da gefalle ihm willie viel besser. nun richtig gute bassplayer wie jack bruce einer ist, der einfach andere melodieen und innerhalb des songs einen "eigenen" song spielt kenn ich heut fast nicht - leider!

CaPo
Beiträge: 49
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 17:07

Re: Eric und Nathan east

Beitrag von CaPo » Sa 4. Feb 2012, 17:07

Da schrieb ich doch in meinem letzten Posting, daß Willie Weeks sich gerne im Hintergrund hält....und dann finde ich dies hier:

von der "Back Home"-Tour 2006 im Budokan

http://www.youtube.com/watch?v=ylJYCUpf5rE

aber anscheinend hat Mr Weeks darauf nur selten mal Lust oder er ist wirklich sehr bescheiden und zu zurückhaltend...

"Got To Get Better..." ist übrigens der Song, den ich am liebsten mal wieder auf einer EC Setlist hätte....besonders als Opener ein Kracher!
"Pretending" gehört in dieselbe Kategorie...klar...für beide Songs braucht's mindestens einen weiteren "Axtschwinger" :)

Jester
Beiträge: 529
Registriert: Do 5. Jan 2012, 10:05

Re: Eric und Nathan east

Beitrag von Jester » Mi 8. Feb 2012, 10:01

Allgemein muss ich sagen, das mir die 2006er Tour als eine der besten Touren der letzten Jahre in Erinnerung blieb.

Klasse Sound vom Meister, tolle Spielfreude und eine noch geilere Songauswahl !

Das was er im Moment an Gitarrensound fährt ist mir einfach zu "mumpfig"...als ob er immer mit zugedrehtem Tonepoti spielt...ich mag es eher wenn es doch ein wenig differenzierter und klarer ist.

Benutzeravatar
Sally
Beiträge: 413
Registriert: Do 5. Jan 2012, 16:43

Re: Eric und Nathan east

Beitrag von Sally » Mi 8. Feb 2012, 18:43

aber anscheinend hat Mr Weeks darauf nur selten mal Lust oder er ist wirklich sehr bescheiden und zu zurückhaltend...
...oder der Cheffe steht mehr auf Tim Carmons Instrument ;-)
Ein Bass-Solo oder mal so ein richtig schönes Solo von Gadd wäre wünschenswert.
GTGB als Opener, das würde mir auch gefallen :D

Gruß
Sally

dark
Beiträge: 3
Registriert: So 22. Jan 2012, 22:38

Re: Eric und Nathan east

Beitrag von dark » Mi 8. Feb 2012, 18:59

@ECCOLLECTOR

Code: Alles auswählen

hab eric auch darauf angesprochen als ich ihn das letzte mal traf - doch für ihn ist nathan kein thema mehr - er sagte er wäre ihm zu "show off"
Wundert mich echt diese Aussage, er hat es ja dann ziemlich lange mit ihm ausgehalten. :shock:

@all

Danke für die Infos :)

dark

Antworten